Arbeitsschwerpunkte

 

  • Rückfallprophylaxe bei Drogenabhängigkeit
    Das seit 2001 in der klinischen Praxis entwickelte und 2009 im Hogrefe-Verlag veröffentlichte Trainingsprogramm zur Rückfallprophylaxe speziell für drogenabhängige Menschen wird in mehrtägigen Fortbildungen vermittelt. Zielgruppe sind Fachkräfte aus der ambulanten und stationären Sucht- und Drogenhilfe, der Suchtmedizin und der Forensik sowie angrenzender Arbeitsfelder wie dem Justizvollzug. Zielsetzung ist die Umsetzung des Programms in die praktische Arbeit.

     

  • Fortbildungen, Seminare
    Als Dozent führe ich Seminare und Fortbildungen - an Hochschulen, Akademien und Inhouse - zu speziellen gesundheits- und suchtspezifischen Aspekten durch. Zielgruppen sind: Fachkräfte aus der Suchtkrankenhilfe (Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Pflegekräfte), der Jugendhilfe sowie Selbsthilfegruppen. Neben Suchtprävention werden spezifische auf die Kompetenzerweiterung im Berufsalltag abzielende Seminare angeboten.

 

    Pflegekräfte in der Versorgung und Behandlung von suchtkranken Menschen finden hier eine längerfristige und umfassende Weiterbildung zur beruflichen Weiterqualifizierung und Kompetenzentwicklung. Diese langfristige Qualifizierungsmaßnahme wird an der Rhein-Mosel-Akademie in Andernach auch als Teamqualifizierung für Teams unter Beteiligung aller Berufsgruppen durchgeführt.

 

  • Beratung / Supervision
    Auf der Basis meiner langjährigen Erfahrungen in der Suchtkrankenhilfe und speziell in der Arbeit mit drogenabhängigen Menschen biete ich für multiprofessionelle Teams und Einzelpersonen, die mit suchtkranken Menschen arbeiten, kurzzeitorientierte oder kontinuierliche Beratung und Supervision an.
  •